Willkommen

Unsere Termine in diesem und dem kommenden Monat

Mit einem Mausklick auf das Datum öffnet sich unter dem Kalender eine genaue Beschreibung zum Termin.

Weitere Termine finden Sie in unserem Jahreskalender.

In diesem Kurzkalender finden Sie unsere Termine nach Thema sortiert:

WANDERERUNGEN und RADTOUREN sind in GRÜN markiert

KULTURFAHRTEN sind in ROT markiert

STAMMTISCHE sind in ORANGE markiert

VERANSTALTUNGEN sind in BLAU markiert

September 2017
MoDiMiDoFrSaSo
    123
45678910
11121314151617
18192021222324
252627282930 
       
Oktober 2017
MoDiMiDoFrSaSo
      1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
3031     

09:00 - 20:38 Bahnfahrt nach Würzburg

Residenz - Staatsgalerie Würzburg - Italienische Malerei

und / oder

Dom Museum - "J.Echter. Der umstrittene Fürstbischof"

„Willkommen in Venedig“ - Die neue Zweigstelle der Staatsgalerie in der Würzburger Residenz verschreibt sich ganz der italienischen Malerei. Und sie beweist, dass der bayerische Kunsttransfer inzwischen auch in der Süd-Nord-Richtung funktioniert.

„Der teuflische Fürstbischof“. Das Würzburger Dom-Museum erinnert sich an den 400. Todestag von Julius Echter, der als katholischer Gegenreformator das Gesicht Unterfrankens noch heute prägt. Die Stadt hat ihm viel zu verdanken, doch seine Rolle bei der Hexenverfolgung verdunkelt seine Verdienste.

+ Veranstalter: Förderverein Treffpunkt Seniorenbüro Regensburg e. V.

+ Reiseleiter: Alfons Lechner

+ Teilnehmer: max. 30 Personen

+ Fahrtpreis: 12,00 € für Mitglieder und Ehrenamtliche, sonst 14,00 €

+ Eintritt Residenz: 6,50 € / Eintritt Dom Museum: 3,50 €

+ Treffpunkt: 9:00 Uhr Treffen im Eingangsbereich Hbf. Regensburg

+ Abfahrt: 9:18 Uhr Abfahrt des Zuges nach Nürnberg Gleis 5

+ Rückankunft: 20:38 Uhr in Regensburg

+ Infomaterial gibt es vor Antritt der Fahrt

Anmeldung:

Treffpunkt Seniorenbüro im Mehrgenerationenhaus, Ostengasse 29, 93047 Regensburg von Montag bis Donnerstag 9:00 bis 12:00 Uhr oder unter der Telefonnummer 0941 -507 5540 oder 5542. Anmeldungen sind verbindlich.

Bitte beachten Sie, dass das Servicebüro im MGH in der Ferienzeit vom 29.07. bis 11.09.2017 geschlossen ist

Kontakt - Reiseleiter: HIER KLICKEN !

Bitte die Reisebedingungen und Haftungsbeschränkung des Fördervereins beachten.

Bildnachweis: © Residenz Würzburg_ 2017

10:30 - 12:30 Film Cafe´am Morgen im Regina Filmtheater

Einmal im Monat, jeweils ab 2. Mittwoch

Regina Filmtheater auf Google-Maps anzeigen !

Beginn ab 10:30 Uhr / Filmbeginn 11:00 Uhr

Wir bieten Ihnen den Eintritt zu einem ausgewählten guten Film an, dazu gibt es Kaffee oder Tee oder 1 Glas Sekt und eine Brezn / Butterbrezl oder leicht süßes Gebäck.

Der Preis beträgt 7,50 € (inkl. 3,50 € Verzehr)

Weitere Termine: 14.09. zur selben Zeit.

PARIS KANN WARTEN – (92 Minuten)

Anne ist in ihrem Leben an einen Scheideweg angekommen. Seit Jahren ist sie mit dem erfolgreichen und ehrgeizigen, aber gleichgültigen Filmproduzenten Michael verheiratet, der ihr schon lange nicht mehr die Aufmerksamkeit schenkt, die sie sich wünscht. Als das Ehepaar sich in Cannes aufhält, nimmt Annes Leben jedoch eine unerwartete Wendung und so findet sie sich plötzlich mit einem Geschäftspartner ihres Mannes, Jacques, auf einer Reise wieder, die sie nach Paris führen soll. Theoretisch ist die Strecke von Cannes bis in die französische Hauptstadt in ca. sieben Stunden zu bewältigen, doch die zwei Weggefährten dehnen ihren abenteuerlichen, sorgenfreien Trip auf zwei Tage aus, in denen sie sich von ihrem eigentlichen Ziel durch die wunderschöne Aussicht, das gute Essen und jede Menge Wein, Weisheit, Humor und sogar etwas Romantik ablenken lassen. Erst jetzt erinnert sich Anne wieder daran, was es heißt, wirklich zu leben.

Filmtrailer: Paris kann warten

Für eine gute Vorbereitung der Veranstaltung bitten wir, wenn möglich, um eine Reservierung ein paar Tage zuvor. Diese ist für Sie kostenfrei und unverbindlich.

Regina Filmtheater Tel.: 0941 – 41625 / Holzgartenstr. 22

Bushaltestellen: Holzgartenstr. / DEZ Linie 8, Weichser Weg: Linie 5 / Steinweg: Linien 12, 13, 14, 15, 17, 28, Reinhausen Brücke: Linie 3 / Umsteigemöglichkeit zur Reinhausen Brücke: Nordgaustr.: Linien 4, 34, 77.

10:30 - 12:30 Film Cafe´am Morgen im Regina Filmtheater

Einmal im Monat, jeweils ab 2. Mittwoch

Regina Filmtheater auf Google-Maps anzeigen !

Beginn ab 10:30 Uhr / Filmbeginn 11:00 Uhr

Wir bieten Ihnen den Eintritt zu einem ausgewählten guten Film an, dazu gibt es Kaffee oder Tee oder 1 Glas Sekt und eine Brezn / Butterbrezl oder leicht süßes Gebäck.

Der Preis beträgt 7,50 € (inkl. 3,50 € Verzehr)

PARIS KANN WARTEN – (92 Minuten)

Anne ist in ihrem Leben an einen Scheideweg angekommen. Seit Jahren ist sie mit dem erfolgreichen und ehrgeizigen, aber gleichgültigen Filmproduzenten Michael verheiratet, der ihr schon lange nicht mehr die Aufmerksamkeit schenkt, die sie sich wünscht. Als das Ehepaar sich in Cannes aufhält, nimmt Annes Leben jedoch eine unerwartete Wendung und so findet sie sich plötzlich mit einem Geschäftspartner ihres Mannes, Jacques, auf einer Reise wieder, die sie nach Paris führen soll. Theoretisch ist die Strecke von Cannes bis in die französische Hauptstadt in ca. sieben Stunden zu bewältigen, doch die zwei Weggefährten dehnen ihren abenteuerlichen, sorgenfreien Trip auf zwei Tage aus, in denen sie sich von ihrem eigentlichen Ziel durch die wunderschöne Aussicht, das gute Essen und jede Menge Wein, Weisheit, Humor und sogar etwas Romantik ablenken lassen. Erst jetzt erinnert sich Anne wieder daran, was es heißt, wirklich zu leben.

Filmtrailer: Paris kann warten

Für eine gute Vorbereitung der Veranstaltung bitten wir, wenn möglich, um eine Reservierung ein paar Tage zuvor. Diese ist für Sie kostenfrei und unverbindlich.

Regina Filmtheater Tel.: 0941 – 41625 / Holzgartenstr. 22

Bushaltestellen: Holzgartenstr. / DEZ Linie 8, Weichser Weg: Linie 5 / Steinweg: Linien 12, 13, 14, 15, 17, 28, Reinhausen Brücke: Linie 3 / Umsteigemöglichkeit zur Reinhausen Brücke: Nordgaustr.: Linien 4, 34, 77.

09:35 - 20:12 Bahnfahrt nach Beuerberg / Wolfratshausen

Kloster Beuerberg: "Klausur - Sehnsuchtsort Kloster"

„Leben im Kloster“ – unter diesem Motto brachte 2016 das Diözesan
Museum Freising zum ersten Mal den bislang verborgenen Alltag der Beuerberger Salesianerinnen einer breiten Öffentlichkeit nahe. Tausende Besucher begaben sich auf die Spuren der „Klausur“. Die Sonderausstellung in diesem idyllischen Kloster hoch über der Loisach wurde zum großen Erfolg. Alle großen und kleinen Interessierten sind wieder herzlich eingeladen, sich zum „Sehnsuchtsort Kloster“ aufzumachen. Wer das Kloster noch nicht kennt, darf sich auf Faszinierendes, Berührendes und Überraschendes freuen. Aber auch all diejenigen, die sich zwischen Klostergarten, Refektorium und Kreuzgang bereits bestens auskennen, dürfen sich auf neue Themen, umgestaltete Räume und ein unterhaltsames Familienprogramm freuen.

+ Veranstalter: Förderverein Treffpunkt Seniorenbüro Regensburg e. V.

+ Reiseleiter: Alfons Lechner

+ Teilnehmer: max. 25 Personen

+ Fahrtpreis: 12,00 € für Mitglieder und Ehrenamtliche, sonst 14,00 €

+ Eintritt und Führung: 7,00 €

+ Treffpunkt: 9:35 Uhr Treffen im Eingangsbereich Hbf. Regensburg

+ Abfahrt: 9:51 Uhr Abfahrt des Zuges nach München Gleis 4 (ALEX)

+ Rückankunft: 20:12 Uhr in Regensburg

+ Infomaterial gibt es vor Antritt der Fahrt

Anmeldung:

Treffpunkt Seniorenbüro im Mehrgenerationenhaus, Ostengasse 29, 93047 Regensburg von Montag bis Donnerstag 9:00 bis 12:00 Uhr oder unter der Telefonnummer 0941 -507 5540 oder 5542. Anmeldungen sind verbindlich.

Bitte beachten Sie, dass das Servicebüro im MGH in der Ferienzeit vom 29.07. bis 11.09.2017 geschlossen ist

Kontakt - Reiseleiter: HIER KLICKEN !

Bitte die Reisebedingungen und Haftungsbeschränkung des Fördervereins beachten.

Bildnachweis: © Kloster Beuerberg_ 2017

09:35 - 18:12 Bahnfahrt nach München

Oktoberfest: Besuch der „Oidn Wiesn“

Hinter dem Riesenrad wird die Zeit zurückgedreht: Da geht's auf die "Oide Wiesn", wo Ihr das Oktober-fest so erleben könnt, wie es früher einmal war. Ein Muss für alle traditionsbewussten Besucher und ein Highlight für Familien mit Kindern. Das ist anders als auf der "normalen" Wiesn...

Nicht nur die Atmosphäre, auch die Fahrgeschäfte und ihre Preise sind auf der Oidn Wiesn wie an-no dazumal. Nur einen Euro kostet eine Fahrt im Kettenflieger Kalb aus dem Jahr 1919 oder im Calypso aus den Fünfzigern. Darüber hinaus gibt's ein historisches Kinderkarussell, eine Schiffschaukel und sogar eine Fahrt ins Paradies. Im Original Motodrom von 1928, der ältesten reisenden Steilwand der Welt, zeigen tollkühne Motorellos auf heißen Maschinen ihr Können. An der Dicken Berta könnt Ihr Eure Kräfte messen und an traditionellen Wurf- oder Schießbuden Eure Zielgenauigkeit testen

Natürlich gibt's auch auf der Oidn Wiesn Zelte mit Musik, bayerischen Schmankerln und Bier – nur ein bisserl anders: Das Bier wird hier in traditionellen Tonkrügen, den Keferlohern, ausgeschenkt. Im Herzkasperl Festzelt gibt einen eigenen Tanzbereich, auf dem man sein Herzblatt ganz romantisch zu modern interpretierter Volksmusik herumwirbeln kann. Auch im Festzelt Tradition wird ge-tanzt, wenn nicht gerade die Goaßlschnoizer ihre Peitschen knallen lassen. Wer's lieber ruhig an-geht, ist im gemütlichen Weißbier- und Limogarten richtig. Viel gesungen wird im Musikanten- und Volkssängerzelt Zur Schönheitskönigin. Und im Museumszelt lassen historische Wiesn-Exponate die alte Zeit wieder aufleben. Im Außenbereich können Kinder alte Wiesn-Spiele wie Sacklaufen, Kegelschießen oder Hosenlaufen ausprobieren.

Dass auf der Oidn Wiesn die Zeit stehen geblieben ist, merkt man auch an der Atmosphäre: Hier geht's ein bisschen ruhiger zu. In den Zelten findet sich immer noch ein Platzerl, und auch an den Fahrgeschäften ist der Andrang nicht allzu groß. Vor allem für Familien mit Kindern eine schöne Alternative zum Trubel auf der "normalen" Wiesn.

+ Veranstalter: Förderverein Treffpunkt Seniorenbüro Regensburg e. V.

+ Reiseleiter: Alfons Lechner

+ Teilnehmer: max. 30 Personen

+ Fahrtpreis Bahn: 12,00 € für Mitglieder und Ehrenamtliche, sonst 14,00 €

+ Eintritt: 3,00 €

+ Treffpunkt: 9:35 Uhr Treffen im Eingangsbereich Hbf. Regensburg

+ Abfahrt: 9:51 Uhr Abfahrt des Zuges nach München Gleis 4 (ALEX)

+ Rückankunft: 18:25 Uhr in Regensburg

+ Infomaterial gibt es vor Antritt der Fahrt

Anmeldung:

Treffpunkt Seniorenbüro im Mehrgenerationenhaus, Ostengasse 29, 93047 Regensburg von Montag bis Donnerstag 9:00 bis 12:00 Uhr oder unter der Telefonnummer 0941 – 507 5540 oder 5542.

Anmeldungen sind verbindlich.

Kontakt - Reiseleiter: HIER KLICKEN !

Bitte die Reisebedingungen und Haftungsbeschränkung des Fördervereins beachten.

Bildnachweis: © Unbekannt_SCAN01

07:00 - 22:38 Bahnfahrt nach Eisenach / Thüringen

Wartburg: Sonderausstellung „Luther und die Deutschen“

Vom 4. Mai bis zum 5. November ist die Wartburg in Eisenach Schauplatz einer der drei Nationalen Sonderausstellung, die das Jubiläum der Veröffentlichung der 95 Thesen feiert. „Luther und die Deutschen“ widmet sich den kulturellen, gesellschaftlichen und politischen Auswirkungen dieses Ereignisses. Gefördert von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien und vom Freistaat Thüringen, beleuchtet das ambitionierte Ausstellungsprojekt die wechselvolle Beziehung zwischen dem Reformator Martin Luther und „seinen“ Deutschen – vom Thesenanschlag 1517 bis ins 20. Jahrhundert.

Mit jährlich 350.000 Besuchern ist die Wartburg in Eisenach die meistbesuchte Lutherstätte weltweit. Knapp ein Jahr schützten ihre dicken Mauern den Reformator Martin Luther, als er nach dem Wormser Reichstag (1521), geächtet und unter Kirchenbann stehend, hier das Neue Testament ins Deutsche übertrug. Damit legte er das Fundament für eine einheitliche deutsche Schriftsprache. Die Lutherstube – authentischer Wohn- und Arbeitsraum des Reformators auf der Burg – ist seit Jahrhunderten Ziel unzähliger Pilger aus der ganzen Welt.

+ Veranstalter: Förderverein Treffpunkt Seniorenbüro Regensburg e. V.

+ Reiseleiter: Alfons Lechner

+ Teilnehmer: max. 30 Personen

+ Fahrtpreis Bahn: 17,00 € für Mitglieder und Ehrenamtliche, sonst 19,00 €

+ Bus Eisenach – Wartburg: 2,00 €

+ Eintritt:10,00 € inkl. Audioguide

+ Treffpunkt: 7:00 Uhr Treffen im Eingangsbereich Hbf. Regensburg

+ Abfahrt: 7:19 Uhr Abfahrt des Zuges nach Nürnberg Gleis 5

+ Ankunft in Eisenach: 12:41 Uhr

+ Rückfahrt: 17:15 Uhr

+ Ankunft in Regensburg: 22:38 Uhr

+ Infomaterial gibt es vor Antritt der Fahrt

Anmeldung:

Treffpunkt Seniorenbüro im Mehrgenerationenhaus, Ostengasse 29, 93047 Regensburg von Montag bis Donnerstag 9:00 bis 12:00 Uhr oder unter der Telefonnummer 0941 – 507 5540 oder 5542.

Anmeldungen sind verbindlich.

Kontakt - Reiseleiter: HIER KLICKEN !

Bitte die Reisebedingungen und Haftungsbeschränkung des Fördervereins beachten.

Bildnachweis: © Lutherstiftung_2017

10:30 - 12:30 Film Cafe´am Morgen im Regina Filmtheater

Einmal im Monat, jeweils ab 2. Mittwoch

Regina Filmtheater auf Google-Maps anzeigen !

Beginn ab 10:30 Uhr / Filmbeginn 11:00 Uhr

Wir bieten Ihnen den Eintritt zu einem ausgewählten guten Film an, dazu gibt es Kaffee oder Tee oder 1 Glas Sekt und eine Brezn / Butterbrezl oder leicht süßes Gebäck.

Der Preis beträgt 7,50 € (inkl. 3,50 € Verzehr)

Weitere Termine: 12.10. zur selben Zeit.

Tulpenfieber - (105 Minuten)

Tulpenfieber spielt Anfang des 17. Jahrhundert in den Niederlanden. Hier erlebt der Handel und Verkauf von Tulpen soeben seine Hochzeit, und auch der Maler Jan Van Loos kann durch seine gutgestellten Kunden davon

profitieren. Als der junge Künstler von Cornelis Sandvoort dazu beauftragt wird, dessen Porträt zu malen, verliebt er sich in Sophia die Ehefrau des reichen Mannes. Um eine gemeinsame Zukunft für sich zu ermöglichen, beschließen die heimlich Verliebten, in das florierende, aber riskante Tulpengeschäft zu investieren und schmieden einen Plan, der schwerwiegende Folgen für alle Beteiligten hat. Hintergrund & Infos. Der Originaltitel von Tulpenfieber, Tulip Fever, bezeichnet eine Periode, die Ende des 16. Jahrhunderts begann und in den 1630er Jahren ihren Höhepunkt erreichte. Noch heute steht die Tulpe wie kaum etwas anderes symbolträchtig für die Niederlande. Als Teil des "Goldenen Zeitalters der Niederlande" entwickelte sich die Blumensorte in der als "Tulpenmanie" bekannten Zeit zum extrem begehrten Objekt der Spekulation und des Handels. Erst 1637 brach dieses Wirtschaftsphänomen der Finanzblase abrupt zusammen.

Filmtrailer Tulpenfieber

Für eine gute Vorbereitung der Veranstaltung bitten wir, wenn möglich, um eine Reservierung ein paar Tage zuvor. Diese ist für Sie kostenfrei und unverbindlich.

Regina Filmtheater Tel.: 0941 – 41625 / Holzgartenstr. 22

Bushaltestellen: Holzgartenstr. / DEZ Linie 8, Weichser Weg: Linie 5 / Steinweg: Linien 12, 13, 14, 15, 17, 28, Reinhausen Brücke: Linie 3 / Umsteigemöglichkeit zur Reinhausen Brücke: Nordgaustr.: Linien 4, 34, 77.

10:30 - 12:30 Film Cafe´am Morgen im Regina Filmtheater

Einmal im Monat, jeweils ab 2. Mittwoch

Regina Filmtheater auf Google-Maps anzeigen !

Beginn ab 10:30 Uhr / Filmbeginn 11:00 Uhr

Wir bieten Ihnen den Eintritt zu einem ausgewählten guten Film an, dazu gibt es Kaffee oder Tee oder 1 Glas Sekt und eine Brezn / Butterbrezl oder leicht süßes Gebäck.

Der Preis beträgt 7,50 € (inkl. 3,50 € Verzehr)

Tulpenfieber - (105 Minuten)

Tulpenfieber spielt Anfang des 17. Jahrhundert in den Niederlanden. Hier erlebt der Handel und Verkauf von Tulpen soeben seine Hochzeit, und auch der Maler Jan Van Loos kann durch seine gutgestellten Kunden davon

profitieren. Als der junge Künstler von Cornelis Sandvoort dazu beauftragt wird, dessen Porträt zu malen, verliebt er sich in Sophia die Ehefrau des reichen Mannes. Um eine gemeinsame Zukunft für sich zu ermöglichen, beschließen die heimlich Verliebten, in das florierende, aber riskante Tulpengeschäft zu investieren und schmieden einen Plan, der schwerwiegende Folgen für alle Beteiligten hat. Hintergrund & Infos. Der Originaltitel von Tulpenfieber, Tulip Fever, bezeichnet eine Periode, die Ende des 16. Jahrhunderts begann und in den 1630er Jahren ihren Höhepunkt erreichte. Noch heute steht die Tulpe wie kaum etwas anderes symbolträchtig für die Niederlande. Als Teil des "Goldenen Zeitalters der Niederlande" entwickelte sich die Blumensorte in der als "Tulpenmanie" bekannten Zeit zum extrem begehrten Objekt der Spekulation und des Handels. Erst 1637 brach dieses Wirtschaftsphänomen der Finanzblase abrupt zusammen.

Filmtrailer Tulpenfieber

Für eine gute Vorbereitung der Veranstaltung bitten wir, wenn möglich, um eine Reservierung ein paar Tage zuvor. Diese ist für Sie kostenfrei und unverbindlich.

Regina Filmtheater Tel.: 0941 – 41625 / Holzgartenstr. 22

Bushaltestellen: Holzgartenstr. / DEZ Linie 8, Weichser Weg: Linie 5 / Steinweg: Linien 12, 13, 14, 15, 17, 28, Reinhausen Brücke: Linie 3 / Umsteigemöglichkeit zur Reinhausen Brücke: Nordgaustr.: Linien 4, 34, 77.

09:30 - 19:10 Bahnfahrt nach Neuburg / Donau

Ausstellung im Schloss Neuburg

„Fürstenmacht & wahrer Glaube“

Das Erstaunliche am 500.Jubiläumsjahr der Reformation ist weniger die Fülle der Ausstellungen zu diesem Mega-Thema. Vielmehr fällt auf, dass die auf die Reformation folgende Gegenreformation weitgehend ausgeblendet wird. Reformation ohne Gegenreformation – das ist freilich wie ein Fußballspiel ohne zweite Halbzeit. Nun wird diese Lücke aber durch die Stadt Neuburg geschlossen. Wie heftig im einstigen Fürstentum Pfalz-Neuburg um den „wahren Glauben“ gerungen wurde, das belegt diese große Ausstellung.

„Fürstenmacht und wahrer Glaube“

Insgesamt werden rund 150 hochkarätige Exponate unterschiedlichster Gattungen (Gold- und Silberschmiedearbeiten, Gemälde, Graphik, Skulpturen, Bücher, originale Dokumente, kunsthandwerkliche Objekte, Textilien) von 30 verschiedenen Leihgebern aus ganz Deutschland gezeigt. Dabei war es für Neuburg wichtig, dass auch ehemalige mit Pfalz-Neuburg verbundene Orte wie Lauingen, Höchstädt, Sulzbach, aber auch Düsseldorf, Jülich und Heidelberg mit einbezogen werden konnten. Würzburg ist wieder mit zwei der historischen Reisebilder Ottheinrichs dabei, die seit der Landesausstellung von 2005 nicht mehr zu sehen waren. Auch Neuburg selbst steuert Vieles bei: nicht nur der Historische Verein, sondern ebenso Institutionen wie das Studienseminar, die Kirchen und Klöster präsentieren ihre Schätze, die in ihrer Gesamtheit ein höchst anschauliches Geschichtsbild der Zeit von der Reformation zur Gegenreformation vermitteln.

+ Veranstalter: Förderverein Treffpunkt Seniorenbüro Regensburg e. V.

+ Reiseleiter: Alfons Lechner

+ Teilnehmer: max. 20 Personen

+ Fahrtpreis Bahn: 12,00 € für Mitglieder und Ehrenamtliche 14,00 €

+ Eintritt & Führung:10,00 €

+ Treffpunkt: 9:30 Uhr Treffen im Eingangsbereich Hbf. Regensburg

+ Abfahrt: 9:45 Uhr Abfahrt des Zuges nach Ingolstadt Gleis 5

+ Ankunft in Regensburg: 19:10 Uhr

+ Infomaterial gibt es vor Antritt der Fahrt

Anmeldung:

Treffpunkt Seniorenbüro im Mehrgenerationenhaus, Ostengasse 29, 93047 Regensburg von Montag bis Donnerstag 9:00 bis 12:00 Uhr oder unter der Telefonnummer 0941 – 507 5540 oder 5542.

Anmeldungen sind verbindlich.

Kontakt - Reiseleiter: HIER KLICKEN !

Bitte die Reisebedingungen und Haftungsbeschränkung des Fördervereins beachten.

Bildnachweis: © Ausstellung Schloss Neuburg-Donau_2017

50plus-Freizeit-Treff mit Efi-senior-Trainerin Vera Melzl

Ich schenke Ihnen meine Zeit

Angesprochen sind alle 50plus, die Gruppe der „jungen, aktiven Senior(inn)en“, die nicht alleine, sondern gemeinsam mit anderen am kulturellen, gesellschaftlichen und politischen Leben teilnehmen, mitgestalten und mit entscheiden wollen.

TERMINE SEPTEMBER 2017

Die Termine für den Monat September stehen HIER als PDF-Datei zum Download bereit

Sa 02.09.2017 - Städtefahrt Coburg – z.f.V.

Reformationsjubiläum – Luther in der Veste

Landesausstellung „Ritter, Bauern, Lutheraner“ möglich

Treffpunkt: 7:00 Uhr Hbf. Regb. 1.St/WB – RF 16:38/20:04 an / BT – nicht bei Regen

So 03.09.2017 - Führung: Bibelgarten am Keilberg mit Kaffee und Kuchen

Beginn 15:00 Uhr

Treffpunkt: 14:50 Uhr Hst. Albertstraße Linie 8 / RVV Ticket Preisgruppe 1

Mo 04.09.2017 - Städtefahrt Abensberg mit politischen Gillamoos – z.f.V.

Führung durch den Hundertwasserturm und das Kunsthaus individuell möglich

Treffpunkt: 9:20 Uhr Hbf. Regb. 1.St/WB – RF ca. 16:00 Uhr – RVV Ticket Preisgruppe 4

Do. 07.09.2017 - 50plus-Freizeit-Treff Gespräch / Info, Mitplanen, Mitgestalten……

Treffpunkt: 14:00 Uhr Restaurant Galeria Kaufhof

Sa 09.09.2017 - Städtefahrt Augsburg / Tag des offenen Denkmals – z.f.V.

Treffpunkt: 7:45 Uhr Hbf. Regb. 1.St/WB – RF 17:42/19:55 an / BT – nicht bei Regen

Mo 11.09.2017 - Radtour Richtung Bad Abbach mit Lutz

Unkostenbeitrag 1,00 €

Treffpunkt: 11:00 Uhr Prüfeninger Schlossgarten - nicht bei Regen

So 17.09.2017 - Theaterfest / Theater am Bismarkplatz, Velodrom, Junges Theater

Martineen, öffentliche Probe, Konzert, Info…. – Eintritt frei

Treffpunkt: 11:00 Uhr Theater am Bismarkplatz mit Gruppe 50+FT

Do. 21.09.2017 - Wanderung Ochsenbruck-Schwarzachschlucht-Alter Kanal-Ochsenbruck

Mit Klaus Kühnlein / Gehzeit ca. 3,0 Std. / Einkehr „Waldschänke“ / Anmeldung 0941-507 5540

Treffpunkt: 9:10 Uhr Hbf. Regb. Vorhalle – BT

Mo 25.09.2017 - 50plus-Freizeit-Treff-Stammtisch beim Kneitinger

Treffpunkt: 16:00 Uhr Brauerei Kneitinger Arnulfsplatz

Die Termine für den Monat Oktober stehen HIER als PDF-Datei Download bereit

Keine Anmeldung erforderlich.

Abkürzungen: z.f.V. = zu freien Verfügung / 1.St/WB = Wartebereich im 1.Stock / MGH = Mehrgenerationenhaus / BT = Bayern-Ticket /

RVV L1... = RVV Linie 1.... / TZ = Tarif-Zone RVV / RF = Rückfahrt / Hst. L 1 = Haltestelle RVV Linie 1....

Der Veranstalter übernimmt für alle Fahrten und Aktivitäten keine Haftung für Unfall, Diebstahl-, Personen- oder Sachschäden. Programm-Änderungen vorbehalten (siehe MZ-Service)

Wandern mit dem Regensburger Verkehrsverbund RVV

... bei Sonne, Regen oder Schnee

Unter diesem Motto bietet Dieter Kühberger geführte Wanderungen in der Umgebung von Regensburg an. Die Routen sind dabei so gewählt, dass der Ausgangspunkt mit den öffentlichen Verkehrsmitteln des Regensburger Verkehrsverbunds erreicht werden kann. Die Teilnahme an den Wanderungen ist nur gegen Voranmeldung bei Herrn Dieter Kühberger ( Tel.: 0941- 96276) möglich.

TERMINE SEPTEMBER 2017

Die Termine für den Monat September stehen HIER als PDF-Datei zum Download bereit

Di 05.09.2017 Wanderung von Mausheim nach Ruxdorf, Pexmühle durch das Labertal nach Lupburg und

nach Parsberg

Treffpunkt: 8:55 Uhr Bahnhof Prüfening Geis 2 / Abfahrt 9:00 Uhr

Wanderung von Mausheim nach Lupburg – Einkehr und von Lupburg nach Parsberg - Heimfahrt

Gehzeit 4,0 Std. / RVV Ticket Preisgruppe 6

Einkehr im Gasthaus „Gabler“ Lupburg

Di 12.09.2017 Wanderung von Beratzhausen über den Mariahilfberg, Höglberglinde nach Oberpfraundorf

und nach Beratzhausen

Treffpunkt: 8:55 Uhr Bahnhof Prüfening Gleis 2 / Abfahrt 9:00 Uhr

Wanderung von Beratzhausen nach Oberpfraundorf – Einkehr und von Oberpfraundorf nach Beratzhausen - Heimfahrt

Gehzeit 5,5 Std. / RVV Ticket Preisgruppe 5

Einkehr im Gasthaus „ Schnauß“ Oberpfraundorf

Di 19.09.2017 Wanderung von Bad Abbach über den Hanslberg nach Matting und nach Graßfing

Treffpunkt: 9:30 Uhr Hst. Ernst-Reuter-Platz Linie 16 / Abfahrt 9:35 Uhr

Wanderung von Bad Abbach nach Matting – Einkehr und von Matting nach Graßlfing - Heimfahrt

Gehzeit ca. 3,0 Std. / RVV Ticket Preisgruppe 3

Einkehr im Gasthaus „Fänderl“ Matting

Di 26.09.2017 Wanderung von Burglengenfeld durch den Wald nach Dietldorf und Kallmünz

Treffpunkt: 8:45 Uhr Bahnhofshalle Nähe DB Information / Abfahrt 8:57 Uhr Gleis 4

Wanderung von Burglengenfeld nach Dietldorf – Einkehr und von Dietldorf über Loisnitz nach Kallmünz - Heimfahrt

Gehzeit 4,0 Std. / RVV Ticket Preisgruppe 5

Einkehr im Gasthaus „ Weiß“ Dietldorf

Die Termine für den Monat Oktober sehen HIER als PDF-Datei zum Download bereit

Die Teilnahme an den Wanderungen ist nur gegen Voranmeldung bei Herrn Dieter Kühberger möglich

Änderung der Wanderstrecke oder des Gasthofes vorbehalten.

Das Mitwandern geschieht auf eigene Gefahr, es wird keine Haftung übernommen.

Wanderleitung: 1 – NN / 2 – Dieter Kühberger ( 0941- 96276)

Impressum